18. Amrumer Mukolauf – 22. Mai 2021

– virtuell –

7. April 2021
von Regio Amrum
Keine Kommentare

18. Amrumer Mukolauf – Läuferaktionen

Wir möchten euch auf eine besondere Aktion aufmerksam machen, die ihren Anfang im Jahr 2016 hat. Ja, lange ist das her! Damals wollte Läufer Roman Schultes in Etappen von seinem Wohnort in NRW 550 km bis zu uns laufen, dabei Unterstützer gewinnen und sein Projekt mit der 4,5 km Runde unseres Mukolaufes krönen. Eine Fußverletzung warf ihn zurück und er musste sein Projekt abbrechen. Damals sagte er: “ …ich mach das nochmal. IRGENDWANN.“ 

Irgendwann ist jetzt! Roman versucht es wieder – 550 km in 13. Etappen. Schaut einmal bei ihm rein: Es lohnt sich!

#roadtoamrum 2.0

 In seinem Blog #wattis können wir ihn dann virtuell begleiten.

Was für eine tolle Aktion in der heutigen Zeit! Habt ihr auch eine Aktion als Vorbereitung für euren (zweiten) virtuellen Mukolauf geplant? Oder seit ihr schon mittendrin!? Schreibt uns einfach und wir werden sie veröffentlichen!

1. März 2021
von Regio Amrum
Keine Kommentare

18. Mukolauf – Wieder Gemeinsam durch die Krise

Endlich sind wir wieder da!

Soviel vorweg! Wir sind gesund geblieben, auch wenn wir uns dieses Jahr viel Zeit genommen haben, um an den Start zu gehen. Einen Präsenzlauf – wie wir alle gehofft hatten – wird es in Abstimmung mit der Satteldüne dieses Jahr leider wieder nicht geben können. Auch wenn sich der Begriff „Virtueller Lauf“ und der „Spaß“ des Neuen sich abnutzen mag, möchten wir euch dennoch wieder unseren virtuellen Spendenlauf anbieten.

Unser Amrumer Mukolauf wird 18 – endlich erwachsen!

Wehmut schwingt mit, dass wir nicht den 18. Lauf zusammen feiern können. Die 18 war (oder ist) für Mukoviszidose (CF) immer etwas besonderes. Es hieß lange, dass wir Betroffenen – auch die ges. Regio Amrum gehörte dazu – nicht 18 werden und nur wenigen war es vergönnt dies zu schaffen. Zum Glück für uns und allen zukünftigen Mukoviszidose Erkrankten konnte diese Dystopie durch die Forschung, die engagierten Behandlern (Ärzten, Physio, Pflege …) und natürlich durch die Arbeit des Mukoviszidose e.V. abgewendet werden. Seit ein paar Jahren leben nun mehr Erwachsene mit CF als Kinder. Was für ein Erfolg, oder?! Ein Grund zu feiern – eigentlich. Trotzdem verzagen wir nicht und schauen, was möglich ist. Virtuell Laufen und Feiern ist möglich, also lasst es uns tun! Auf die 18 – auf das Erwachsen werden!

Jeder läuft wieder für sich zu Hause, auf dem Laufband, auf seiner Lieblingstrainingsstrecke oder querfeldein.Wir rufen auf, bitte lauft für uns und mit uns euren eigenen persönlichen Mukolauf! Gemeinsam laufen wir wieder durch die Krise!

So soll es ablaufen:

  1. Jeder der Interesse hat, meldet sich für seine Lieblingstrecke bei uns an (4,5 – 13,5 – 26,5 km).
  2. Ein Startgeld wird natürlich nicht fällig! Sponsoring ist natürlich wie gewohnt möglich. Das Spendenranking geht im April online.
  3. Ihr bekommt unsere Startnummer zum ausdrucken als Download. Für alle, die sich zudem ein T-Shirt in Ihrer Lieblingsfarbe bedrucken möchten, stellen wir unser Logo im Downloadbereich bereit.
  4. Am 22. Mai um 12:30 Uhr geht es los! Alle Teilnehmer laufen gleichzeitig ihre angemeldete Distanz, so als würdet ihr unseren Startcountdown hören. Wer noch Amrumer Kniepsand vom vorletzten Jahr oder einem Amrum Urlaub hat, kann sie zum echten Mukolauf-Feeling in seine Schuhe füllen. Bitte beachtet die dann geltenden Abstandsregelungen und die Beschränkungen zu Versammlungen! Wir wollen euch wieder nicht geplant zusammenführen und einem unnötigen Risiko aussetzen.
  5. Am Ende gebt ihr uns eure Zeit durch und ladet evtl. ein Bild von eurer Strecke oder einen Screenshot eurer Laufapp (Strava, runtastic, …) auf unsere Galerie hoch. Die Bilder und Zeiten pflegen wir in unsere Datenbank ein und sind für euch abrufbar.

Wir alle danken euch von ganzen Herzen für eure Treue und euer Engagement für Mukoviszidose! Wir hoffen inständig, dass 2022 wieder die virtuelle Welt gegen die reale Welt getauscht werden kann und wir hier gemeinsam laufen können. Wir für euch und ihr für uns!

Eure Regio Amrum
(Josie, Melanie, Birte, Thomas und Uwe)

30. Mai 2020
von Regio Amrum
Keine Kommentare

17. Amrumer Mukolauf – Ein etwas anderer Lauf!

Ihr macht uns fertig … Zu Weihnachten dachten wir noch, jetzt haben wir so viel schon mit dem Mukolauf und seinen Läufern erlebt, was kann da noch kommen! Es kam der März und die unausweichliche Absage. Und dann der Schwenk in die virtuelle Welt.

Und jetzt lauft ihr und spendet und spendet. Ihr Mukoläufer wart in dieser schweren Zeit in ganz Deutschland unterwegs, seid für die gute Sache gelaufen und habt die Krankheit Mukoviszidose ein Stück weiter in die Öffentlichkeit getragen. Wir sind sprachlos und wirklich begeistert!

So, jetzt genug gewartet – endlich die Ergebnisse:

Wir fangen mit dem Gruppenranking an. Sieger ist, und da freuen wir uns wirklich (!), sind die Intensivläufer um Sarah Schott. Sie erliefen unglaubliche 5.369 €! Wer auf Instagramm unterwegs ist, sollte ihr Profil (@pinguinkuh) besuchen. Die Geschichte ist größer als ihre erlaufenen Spenden. Übrigens, für Läufer wie Sarah machen wir diesen Lauf!

Sieger im Einzelranking ist Marcus Urs Auler mit unglaublichen 3.241 €! Vorjahressieger Alexander Riebe konnte seinen Titel, den er gemeinsam mit Tobias Ellermann 2019 errang, nicht verteidigen. Er erlief trotzdem fantastische 2.702,42 €. Dicht gefolgt von Stephan Kruip mit 2.500 €.

Nun die virtuellen Laufergebnisse. Sieger auf dem Rundkurs über 4,5 km ist (Stand: Sa., 17:36 Uhr) Katja Brusius in einer Zeit von 00:21:13. Die halbe Inselumrundung konnte Maximilian Knapp mit 01:00:27 für sich entscheiden. Christine Kreykenbohm mit einer Zeit von 02:00:04 war die schnellste Walkerin. Die Königsdisziplin der Inselumrundung „gewann“ Thorsten Macke mit 02:02:06! Eine super Leistung von allen Sportlern.

So, jetzt kommt das Finish! Mir bleibt kurz die Luft weg…

siebenundfünfzigtausendneunhundertzwanzig Euro

oder kurz und schmerzlos 57.920,52 €!

Puhh! Wer zufällig einen Sekt zur Hand hat: Bitte aufmachen und anstoßen. Das beste Ergebnis aller Zeiten! Chapeau – das ist eure Leistung! Vielen herzlichen Dank an euch alle dort draußen und auf dieser tollen Insel.

Niemals hätten wir gedacht das sich 543 Läufer anmelden würden. Über 400 (!) neu angemeldete Läufer, nachdem wir abgesagen mußten. Und so ein Ergebnis. Wie gut, dass Ihr uns soviel Zuspruch und Zuversicht gegeben habt, das DING durchzuziehen.

Am meisten hat uns die Rückmeldung gefreut, endlich mitlaufen zu können, obwohl man die Reise zu uns gar nicht erlauben konnte. Es gibt CF-Betroffene, die eigentlich gar nicht fit zum Laufen sind und trotzdem andere Menschen motivieren, mitzumachen, zu spenden oder ihre Geschichten erzählen.

Wir wussten, dass eine ganze Generation auf Amrum mit dem Lauf groß geworden ist, aber das wir so viele Anhänger und Fans in ganz Deutschland haben, dafür möchten wir uns herzlich bedanken! Die kleinen Geschichten und eure Treue machen den Lauf zu etwas ganz besonderen!

Wir machen jetzt bis morgen Schluß im Homeoffice! Wir können nicht mehr:). Nun gönnen wir uns am Strand ein Bier und schauen der Sonne beim untergehen zu. Euer Mukolauf ist nicht untergegangen, erst ist gerade erst aufgegangen!

Eure Regio

8. Juni 2019
von Regio Amrum
Keine Kommentare

Einmalig

Laufergebnisse bei mikatiming oder als pdf

Ach lass uns doch mal etwas anderes probieren! 16. Mal das Gleiche – wie langweilig werden manche sagen. Nicht bei uns. Wir auf Amrum haben immer etwas in petto:

Strandübergang Nebel bei Windstärke 8
(c) Torsten Wellmann

Wie wär’s mit ein wenig Wind? Oder gar Sturm? Ach, lassen wir doch die Inselumrundung sein, die halbe Insel reicht doch auch, oder? 4,5 km sind doch locker aus dem Ärmel zu schütteln – das kann doch jeder! Freitags Sonne und Windstille, Sonntag auch. Ein wenig mehr Abwechslung am Samstag. Kein Problem! Amrum ist zu klein, lass uns doch von Garmisch bis nach Amrum laufen. Märchen? Nein, heute auf Amrum so passiert.

743 Läufer-Anmeldungen – 47.000 € Spenden – 7.000 € sammelten die Nordlichter

Fern ab jeglicher Konkurrenz liefen die Nordlichter ihr eigenes Rennen. 1000 km von Garmisch hoch zu uns in den Norden – nach Hause. Vier Wochen in Tagesetappen von 30-40 km. Dabei sammelten sie 7000 € Spenden. Alleine 1.100 € wurden von drei Kindern der Station Sonnendeck der Fachklinik Satteldüne gesammelt. Tag täglich liefen sie mit Kartons verkleidet über die Insel und sammelten für die Nordlichter. Wir ziehen den Hut vor euch! Viele lieben Dank auch allen, die den Nordlichtern auf ihren Wegstrecken begleitet, betreut, versorgt und über die facebook-Gruppe der Nordlichter unermüdlich Spenden für die Beiden gesammelt haben. Dir Norman und Christian vielen Dank für eure einmalige Aktion!!!

Spendensieger durch Losentscheid wurde Tobias Ellermann mit 2.936,96 €. Alexander Riebe hatte mit der Startnummer 96 bis auf den Cent genau die gleiche Summe erlaufen. Wahnsinn, euer Einsatz für Mukoviszidose.

Eingerahmt von sonnigen, wohlig warmen Junitagen, lag unser Mukolauf mitten im Sturmtief. Windstärke 8-9 in Böen, Sandflug, Gegenwind, leichter waagerechter Regen von vorn – nichts konnte unserem Lauf etwas anhaben. Anmelderekord, zweitbestes Spendenergebniss aller Zeiten, zufriedene Gesichter, alle Läufer gesund und munter im Ziel. Geschafft!

Die Läufer kämpften gegen den Schock der sicherheitsbedingten Absage der Inselumrundung und gegen die Elemente. Auf dem Strandabschnitt der 13,5 km Runde kam der Wind stramm von vorne, trotzdem wurde tolle Zeiten gelaufen. Die kleine Runde hatte Rückenwind, aber leichter war es deswegen nicht!

Sieger über die Langdistanz von 1000 km wurden mit einer Zeit von 4 Wochen 2 Tagen 20 Stunden und 5 Minuten die Grupper der Nordlichter mit Norman Peters und Christian Hessel.

In der diesjährigen Königsdisziplin – der halben Inselumrundung –  über 13,5 km kam Malte Harjes aus Flensburg als erster durchs Ziel.

  1. Malte Harjes 59:18
  2. Lennart Ralfs 59:48
  3. Torsten Schreiber 1:00:18
  1. Gyde Tadsen 1:10:16
  2. Christiane Wilken 1:11:06
  3. Leoni Johannsen 1:12:30

Die 4,5 km Runde konnte Vorjahressieger Nils Harjes aus Flensburg wieder für sich entscheiden. Wie der Vater so der Sohn :-)!

  1. Nils Harjes       0:18:48
  2. Daniel Kruggel   0:20:13
  3. Len Beyer           0:21:24
  1. Agnes-Sophie Lassen 0:22:53
  2. Malin Harjes 0:23:07
  3. Annika Koch 0:23:16

Allen Läuferinnen und Läufern sowie allen Sponsorinnen und Sponsoren sagen wir herzlich Danke fürs mitmachen. Mit diesem Geld werden wir unsere Arbeit für die Patienten hier auf der Insel weiterfortsetzen und viele anstehende Projekte (mit-)finanzieren.

All das wäre unmöglich ohne meine rechte Hand Thomas Tringl, die vielen freiwilligen – teils langjährigen – Helferinnen und Helfer bei der T-Shirt-Ausgabe, an den Versorgungsständen, beim Auf- und Abbau, bei der Moderation, bei den vielen kleinen und großen Handgriffen vor und hinter den Kulissen. Dank an Gaby für das windfeste abstecken der Wegstrecke. Danke an Birte und Tobi für die lebhafte Moderation am Zieleinlauf. Einen Dank auch an die Christophorus Pfadfinder aus Brokstedt für Ihrer tatkräftige Unterstützung. Gleiches gilt auch für den Förderverein der Fachklinik Satteldüne,  der Amrum Touristik und unzähligen mehr. Vielen lieben Dank!!!

Ein herzliches Dankeschön nicht zu vergessen auch an die Fachklinik Satteldüne und deren Mitarbeitern für das wieder tolle windsichere Rahmenprogramm und optimale Infrastruktur.

Ihr habt es wieder einmal geschafft – und wir sind geschafft!

Eure Regio Amrum des Mukoviszidose e.V.

P.S.: Und ein paar persönliche Dankworte von mir (Uwe)
Vielen Dank an unsere Nr. 1 Burkhard, der seit Donnerstag unsere Spülmaschine ausräumt:)! Und an Karsten und Mirjam, die sich den ganzen Tag um unseren 4-jährigen Sohn David gekümmert haben. Wir hatten leider keine Zeit für dich – du weißt ja: Pfingsten! Und an Ronja und Dominik, die frisch verheiratet ihre Flitterwoche hier bei uns verbringen, um T-Shirts und Urkunden herauszugeben.

7. Januar 2019
von Regio Amrum
Keine Kommentare

Morgen geht es los!

Das lange warten hat bald ein Ende. Nur noch ein paar Tests, dann sind die Anmeldungen endlich wieder online. Morgen ist dann wieder soweit. Der Run auf die Startnummern beginnt. Das Sponsoring ist dann ebenso wieder frei für alle.

Vorab möchte ich für euere Geduld bedanken. Zur 16. Auflage müsst ihr nun schon lange warten, aber umso schöner, wenn wir euch am 8. Juni zu Pfingstsamstag in alter Frische wieder sehen.

Eure Regio


23. Dezember 2018
von Regio Amrum
Keine Kommentare

Frohe Weihnachten und eine gutes neues Jahr!

Nebel, 23. Dezember 2018

Viele von euch warten schon geduldig auf die Anmeldungen für unseren Mukolauf, so geduldig, wie die Kinder das Christkind herbeisehnen. Auch unsere liebgewonnene Tradition der Weihnachtskarten muss dieses Jahr zurückstehen. Ganz geschweige von der besinnlichen Vorweihnachtszeit im Kreise seiner Familie. Warum? Mukoviszidose (CF) ist unberechenbar, dass nun ausgerechnet zum Jahresende alle Vorhaben – die Anmeldungen und die Weihnachtsgrüße an euch Läufer wie Unterstützer alle dort draußen –  ruhen, war nicht geplant. Infekte kommen und gehen, dieser kam und warf alles über den Haufen. Jetzt langsam geht es aufwärts und ich habe kurz Luft, diese Zeilen zu schreiben.

Was ich daraus lerne? CF gehört zu uns, in guten wie in schlechten Zeiten. Und alles was man aufschiebt, ist nicht erledigt. „Mache ich morgen“ geht manchmal nicht. Also besser Dinge tun als aufschieben. Gute Dinge am besten.

So nun ist genug Melancholie verteilt!

Ich wünsche allen ein frohes Weihnachtsfest, einen guten Rutsch und viel, viel Gesundheit für 2019. Gesundheit ist ein hohes Gut, wie der Gedanke und das Gefühl an Weihnachten durch die Amrumer Straßen laufen zu können. Besinnlich, friedlich, schön!

Wir sehen uns Pfingsten!

Uwe Köller
(Regio Amrum)